Vorteile Smart Meter.

Transparenz bei Stromverbrauch und Erzeugung.

 

Digitalisierung für die Energiewende.

In diesem Beitrag geht es neben den Grundbegriffen rund um das Smart Metering auch um die Frage, inwiefern ein digitaler Zähler Vorteile birgt.

Um die Ziele der Energiewende wie auch internationaler Klimaschutzabkommen zu erreichen wird Hand in Hand mit Energieeffizienzmassnahmen und einer Elektrisierung des Verkehrsektors  ein massiver zusätzlicher Ausbau erneuerbarer Energiequellen nötig sein.

Dies stellt die Energieversorger und Elektrizitätsnetzbetreiber vor große Herausforderungen. Allen voran sind letztere für eine konstante Netzspannung verantwortlich, die sich aus dem Gleichgewicht von Erzeugung und Nachfrage ergibt.

 

Neue Energie: dezentrale und erneuerbar versus CO2-intensiv

Fossile Kraftwerke sind in der Lage, ihre Stromerzeugung entsprechend dem Bedarf und auf Basis der eigenen Verfügbarkeit und Kapazität anzupassen. Im Gegensatz hierzu besteht der Großteil der erneuerbaren Energiequellen aus Windkraft und Solaranlagen. Als wetterabhängige  Erzeugungsform sind Wind und Photovoltaik zwar prognostizierbar, allerdings aufgrund von Wetterveränderungen und lokalen Abweichungen teils volatil und in erster Linie nicht verbrauchsgetrieben. Auch das individuelle Verbraucherverhalten beeinflusst die Strommenge, die entweder von dezentralen Erzeugern wie PV, Kleinwind oder Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen in das Stromnetz eingespeist wird. Gleichzeitig ist bei einem verbreiteten Einsatz von Speichertechnologien wie Batterien aber auch Wärmepumpen oder Elektrofahrzeugen die genaue Vorhersage der benötigten Energiemenge sehr komplex.

2Degrees.Energy hat zum Ziel, jedem einen transparenten und fairen Zugang zu erneuerbarer Energie zu ermöglichen. Transparenz beim Verbrauch ist hierbei der erste Schritt.

Smart Meter App Photovoltaik Anlage

Transparenz bei Stromverbrauch & Erzeugung.

Was ist Dein individuelles Verbrauchsprofil?

Innovative Smart-Meter-Produkte bieten neben der Hardware, also dem Smart Meter und dem Smart-Meter-Gateway, auch Zugang zu den gemessenen Daten. Ob per App oder im Onlineportal, hast Du hier die Möglichkeit, Deinen Stromverbrauch nachzuvollziehen. Solltest Du bereits eine Stormerzeugungsanlage besitzen, siehst Du genau, wie Dein Verbrauchsverhalten zu Deiner Erzeugung passt. Eventuell bietet sich hier die Möglichkeit, Deinen Verbrauch anzupassen, um den Eigenverbrauch zu erhöhen.

Smart Meter Portal Standard Lastprofil Zähler Visualisierung Verbrauch

Transparenz bei der Stromerzeugung.

Optimierung von Stromerzeugern & Eigenverbrauch.

Wie groß soll Deine Photovoltaik-Anlage sein, um sich über den selbstverbrauchten Strom möglichst schnell zu amortisieren? Smart Meter ermöglichen Dir durch die exakte Erfassung Deines Verbrauchs eine optimale Auslegung Deiner Erzeugungsanlage, um einen möglichst großen Teil Deiner selbsterzeugten Energie auch selbst zu nutzen. Durch den vermiedenen Netzbezug erhöht sich Dein Autarkiegrad und der Bezug aus dem bundesdeutschen Energiemix, der nach wie vor zu über 40% aus CO2-intensiver Kohle erzeugt wird.

Dimensionierung von Stromspeichern.

Solltest Du bereits eine Stromerzeugungsanlage besitzen oder Dir Gedanken über die Anschaffung eines Stromspeichers machen, lässt sich die Anlage entsprechend Deines Verbrauchsprofils optimal auslegen.

Verbrauchst Du in erster Linie abends Strom, lohnt sich eventuell die Anschaffung einer Batterie als Stromspeicher, um Deine Erzeugung entsprechend zu verlagern. Werden Elektroautos tagsüber geladen erhöht sich der Eigenverbrauch. Eventuell kannst Du Dein Warmwasser über eine Brauchwasser-Wärmepumpe heizen – hier fungiert der Warmwassertank als weiterer Speicher.

Vereinfachte Mieterstrommodelle.

Die Abrechnung mit dem Netzbetreiber wird durch die transparente Messung deutlich vereinfacht. Speziell bei Mieterstrommodelle wird durch die zeitgleiche Erfassung von Stromerzeugung- und verbrauch auf individueller Ebene die Abrechnung exakt und der administrative Aufwand enorm verringert.

Smart Meter Portal Photovoltaik Anlage Visualisierung Verbrauch und Erzeugung

Teilnahme am Smartgrid der Zukunft.

Was ist ein Smartgrid?

Im Stromnetz muss die Nachfrage immer auch der zur Verfügung gestellten Leistung entsprechen, um das Spannungsgleichgewicht zu garantieren. Das Stromnetz ist in 3 Spannungsebenen unterteilt, die Hoch- & Höchstspannung oder Transportnetzebene, die Mittelspannung und die Verteilnetzebene. Das Höchstspannungsnetz ist bereits „smart“ insofern als dass die meisten Prozesse sich automatisch regeln. Dies liegt daran, dass alle Kraftwerke, Netzkomponenten und  Großverbraucher über digitale Komponenten erfasst werden.

Haushalte befinden sich auf dem untersten Spannungsebene, dem Verteilnetz. Um auch hier Abweichungen im Spannungsgleichgewicht weitestgehend zu vermeiden, unterstützen Smart Meter durch die zeitgleiche Erfassung des Verbrauchs sowie der Erzeugung kleinteiliger dezentraler Energieerzeuger. Durch die zunehmende Dezentralisierung des Stromsektors wird die Anzahl dieser Erzeuger deutlich zunehmen. Das Smart Grid der Zukunft hat also eine sehr praktische Funktion.

 

Smart Meter Portal Dynamischer Tarif

Flexible Tarife.

Mach es Sinn das Elektroauto nachts zu laden, obwohl hier die PV-Erzeugung gleich null ist?

Wirtschaftlich kann dies der Fall sein, wenn beispielsweise die Winderzeugung nachts die Stromnachfrage übertrifft. Solche flexiblen Tarife, die sich rein nach der Erzeugung richten, sind Teil der digitalisierten Energiewelt. Es gibt bereits erste Ansätze, beispielsweise in Österreich. Hier bietet die Firma awattar ( https://www.awattar.com ) bereits flexible Tarife für Endkunden an.

Smart Meter sind die Voraussetzung für die Teilnahme an einem flexiblen Tarifmodell, die sich sicherlich auch bald in Deutschland verfügbar sein werden.

Hier findest Du unsere Smart Meter Angebote.

Smart Meter Standard Lastprofil Zähler

Standard-Lastprofil-Zähler.

Bi-Direktionaler-Smart Meter.

Smart Meter Standard Lastprofil Zähler 2-fach für Produktion und Verbrauch
Smart Meter Gateway

Smart Meter Gateway.

Wir nutzen Cookies um die Nutzung unserer Seite zu verbessern. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen